Reaktionsmöglichkeiten auf eine Arbeitsunfähigkeit

Die Arbeitsunfähigkeit (AU) löst Entgeltfortzahlung aus, ohne dass eine Gegenleistung erfolgt. Eine spannende Frage dabei ist, wann tatsächlich Entgeltfortzahlung zu leisten ist, wann nicht mehr. Wie lange bekommt der Arbeitnehmer Lohnersatzleistungen durch die Krankenkassen, wann will er also wieder arbeiten? Spannend auch die Frage, wann ein Arbeitnehmer sich AU zu melden hat, auch spannend die Frage, was überhaupt AU bedeutet, also die Definition von „Arbeitsunfähigkeit“.

Fragen der Nachweisbarkeit der AU sollen beleuchtet werden, genauso wie die Frage, welche rechtlichen Konsequenzen es hat, wenn ein Arbeitnehmer seine AU nur vorspiegelt (z.B. AU nach Ablehnung des Urlaubsantrages) oder sonstige Verfehlungen im Zusammenhang mit der AU begeht (zu spätes AU melden, zu spätes einreichen der AU Bescheinigung, AU Bescheinigung aus dem Ausland usw). Auch AU und Urlaub ist ein Thementeil.

Wann kann die AU-Bescheinigung des Arztes vor Gericht angegriffen werden, wann ist der hohe Beweiswert der AU-Bescheinigung „erschüttert“?

Was ist, wenn der Arbeitnehmer nur zum Teil AU ist, er also 70% seiner Arbeit erledigen kann, den Rest nicht mehr (heben bis 15 kg, aber nicht mehr)? Wann reicht die dauernde AU aus, um zu kündigen? Was ist bei Erkrankungen wegen Alkohol und wie finde ich als Arbeitgeber heraus, weswegen der Arbeitnehmer AU ist? Hilft mir ein Betriebsarzt? Helfen besondere arbeitsvertragliche Regelungen?

Weitere Fälle im Zusammenhang mit der AU sollen beleuchtet werden und wir würden uns freuen, wenn Sie auch eigene Fälle zu dem Seminar mitbringen, damit wir uns gemeinsam ansehen, wie diese in der Praxis gelöst werden können.

Wir sind uns sicher, dass es sich bei diesem Thema um ein in jedem Betrieb praktisches Thema handelt, das täglich von den Personalabteilungen zu bewältigen ist.

Wenn Sie sich zu diesem Seminar anmelden wollen, finden Sie hier das Anmeldeformular. Rufen Sie uns auch gerne einfach an (0421/336231-53) oder schreiben Sie uns eine E-Mail (seminare(at)ra-wittig.de). Wir übersenden Ihnen sodann ein bereits vorausgefülltes Formular.